22. September 2012 Konferenz

Konflikte und Herausforderungen in der Entwicklung einer neuen Weltwirtschaftsordnung

Kategorie: Veranstaltungsberichte

Der Einladungsflyer zur Konferenz kann hier als pdf-Datei heruntergeladen werden.

Eine neue Weltwirtschaftsordnung erweist sich zunehmend als unverzichtbare Bedingung, um die globalen Probleme der Gegenwart und Zukunft zu lösen. Das setzt eine fundierte Analyse der gegenwärtigen Weltwirtschaftsordnung voraus, die durch die Dominanz der internationalen Finanzmärkte, der Transnationalen Konzerne sowie der großen Metropolenstaaten (G8), der EU und der USA charakterisiert ist. Dabei setzen sich in der letzten Zeit zunehmend Verschiebungen in den internationalen ökonomischen und politischen Kräfteverhältnissen, insbesondere zwischen China und den USA, durch.

Alternative Vorschläge und Konzepte zur Entwicklung einer neuen Weltwirtschaftsordnung müssen Wege und Bedingungen aufzeigen, um die dringendsten entwicklungspolitischen – ökonomischen und sozialen – sowie ökologischen Probleme schrittweise zu lösen. Die Tagung soll einen Beitrag dazu leisten, die öffentliche Debatte über eine neue gerechte Weltwirtschaftsordnung zu vertiefen. Dabei wird der Fokus auf Probleme und Wege gerichtet, um die Gleichheitsforderung für alle Menschen dieser Erde durchzusetzen. Das bedeutet vor allem gleiche Zugangsmöglichkeiten zu den elementaren Bedingungen eines menschenwürdigen Lebens.

Konferenzprogramm

10:00 Begrüßung und Einführung

10:15-12:00
Analyse der grundlegenden Veränderungen in der Weltwirtschaft und in den internationalen Kräfteverhältnissen
Die größere Rolle der internationalen Wirtschaftsblöcke, zunehmende Dominanz der Finanzmärkte und weltwirtschaftliche Widersprüche und Konflikte (z.B. Wie entwickelt sich das Verhältnis USA-China?), Vertiefung der sozialen und ökologischen Ungleichheiten
Elmar Altvater (Berlin)
Joachim Bischoff (Hamburg)
Diskussion

12:00–12:15 Pause

12:15–14:00
Alternative Entwicklungsmöglichkeiten und -pfade zur Verwirklichung einer gerechten und zukunftsfähigen Weltwirtschaftsordnung
Darstellung und Begründung der weltwirtschaftlichen Widersprüche und Konflikte; welche Rolle spielen lateinamerikanische und asiatische Alternativen?
Dieter Boris (Marburg)
Ulla Lötzer (Berlin)
Diskussion

14:00–15:00 Mittagspause

15:00–17:00
Akteure und Kämpfe um eine demokratische, gerechte und zukunftsfähige Weltwirtschaftsordnung
Rainer Falk (Berlin)
Alexis Passadakis (Berlin – angefragt)
Gerhard Dilger (Auslandsbüro der RLS Sao Paulo)
Carsten Krinn (Auslandsbüro der RLS Neu Delhi – angefragt)
Podiumsgespräch und Diskussion

Tagungsleitung: Hasko Hüning

Veranstaltungsort:
Helle Panke, Kopenhagener Str. 9, 10437 Berlin
Tel. (030) 47 53 87 24
Anfahrt: U- und S-Bahnhof Schönhauser Allee, hinteren Ausgang benutzen — die Kopenhagener Str. ist die Querstraße zur Schönhauser Allee.

Anmeldung bis 31.8.2012 per E-Mail an info@helle-panke.de

Teilnahmegebühr: 5,- Euro

Zurück