6. Dezember 2003 WISSENTransfer und Helle Panke

Perspektiven der kapitalistischen Ökonomie

Kategorie: Veranstaltungsberichte

Chronische Wachstumsschwäche oder bevorstehender konjunktureller Aufschwung?

Die überarbeiteten Beiträge der gemeinsamen Konferenz von WISSENTransfer und Helle Panke am 6. Dezember 2003 in Berlin sind unter dem Titel "Stagnation - neoliberale Agenda - Alternativen" als Supplement zu Heft 2-2004 der Zeitschrift Sozialismus erschienen.

Gemeinsame Konferenz von WISSENTransfer und Helle Panke
am 6. Dezember 2003 in Berlin von 10:00 bis 17:00 Uhr

Im Herbstgutachten der wirtschaftswissenschaftlichen Forschungsinstitute wird eine Belebung der Konjunktur konstatiert, aber kein Aufschwung für das Jahr 2004 ausgemacht. Für die Berliner Republik lautet das wenig erbauliche Resümee: "Unklar ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt, ob die leichte Belebung im Jahr 2004 der Vorbote eines längeren Aufschwungs ist, durch den die hartnäckigen Stagnationstendenzen der vergangenen Jahre nachhaltig überwunden werden können, oder ob 2005 erneut eine Konjunkturschwäche droht."

Die damit aufgeworfenen Fragen sollen auf dieser Konferenz erörtert werden. Es sollen vor allem Situation und Perspektiven der Wirtschaft in der Bundesrepublik und in der 2004 erweiterten EU vor dem Hintergrund der krisenhaften, labilen Konstellation der gegenwärtigen Globalökonomie analysiert werden. Ziel ist eine kritische Bewertung der neoliberalen Wirtschaftspolitik und eine Debatte über die Umrisse einer alternativen, linken wirtschaftspolitischen Konzeption.

Die gegenwärtigen Auseinandersetzungen um notwendige "Reformen" in Deutschland – und ähnlich auch in anderen EU-Ländern – spiegeln grundlegende Unterschiede zwischen neoliberal orientierten Kräften und alternativen und sozialistischen Kräften in der Analyse und Bewertung der gegenwärtigen wirtschaftlichen und sozialen Situation wider. Sie sind zudem Ausdruck entgegengesetzter Konzepte, die aus der Krise und den Stagnationstendenzen herausführen sollen. Reicht die Kritik an den neoliberalen Konzepten und die Forderung nach einer (links)keynesianischen Politik zur Stärkung der Nachfrage aus? Was sind die wirtschaftspolitischen und innovationspolitischen Konsequenzen für eine dynamische und ökologisch nachhaltige Wirtschaftsentwicklung?

Konferenz-Programm

Samstag, den 6. Dezember 2003, 10.00–12.30 Uhr

Zwischenbilanz zu Beginn des 21. Jahrhunderts:
Überakkumulation und Deflation?

Jörg Huffschmid
Wachstumsmotor EU-Kapitalismus?
Chancen und Risiken der erweiterten EU in einer globalisierten Ökonomie

Joachim Bischoff
Perspektive Stagnation?
Vom Wirtschaftswunder zur chronischen Wachstumsschwäche

Klaus Steinitz
Ostdeutsche Wirtschaft
Wachstumsbremse oder Impuls für die gesamtdeutsche Wirtschaftsentwicklung?

Diskussion

Pause

Samstag, den 6. Dezember 2003, 13.30–17.00 Uhr

Wie bekommt die Konjunktur Wind unter die Flügel?
Konjunktursteuerung im Bermudadreieck von Zins- und Geldpolitik, Schuldenberg und Haushaltskonsolidierung, öffentliche Investitionen und Massenkonsum

Christa Luft
Zurückdrängen der Profitsteuerung
Rahmenbedingungen für eine alternative Steuerung der Ökonomie

Richard Detje
Sozialstaat im Würgegriff des Neoliberalismus
Agenda 2010 und Folgen

Michael Wendl
Co-Management mit dem Neoliberalismus?
Wie kommen die Gewerkschaften aus der Defensive?

Dieter Klein
Wo bleibt der produzierte Reichtum?
Ausbruch aus dem Tal der Tränen

Diskussion

Eintritt: 5 Euro

 

Veranstaltungsort:
Veranstaltungssaal der "Hellen Panke"
Kopenhagener Straße 9
10437 Berlin
(Anfahrt: U+S-Bahnhof Schönhauser Allee, Tram 50, 53

Um Anmeldung bis zum 20. November wird gebeten an info@helle-panke.de

Informationen über die Arbeit von "Helle Panke" unter www.helle-panke.de

 

Zurück