28. August 2007 Forum Soziales Europa

Auf dem Weg zu einem neuen europäischen Sozialmodell

Das "Forum Soziales Europa" hat Thesen "Auf dem Weg zu einem neuen europäischen Sozialmodell" erarbeitet und verabschiedet, die wir hier als pdf-Datei zum Herunterladen bereitstellen.

Here you can get the english version of "Towards a new European Social Model", drafted and approved by the "Forum Social Europe".

Vous pouvez télécharger la version française du document "Vers un nouveau modèle social européen", élaboré et approuvé par le "Forum Europe Social".

Aquí puedes descargar la versión española del documento "Hacia un nuevo modelo social europeo", redactado y aprobado por el "Foro Social Europeo".

Qui puoi scaricare la versione italiana del documento "Verso un nuovo modello sociale europeo", elaborato e approvato dal "Forum Europa Sociale".

Bei diesem Forum handelt es sich um einen Zusammenschluss von linken Gewerkschaftern aus mehreren europäischen Ländern, der vor rund zehn Jahren gegründet wurde. Ausgangspunkt hierfür war die Tatsache, dass die Lebens- und Arbeitsbedingungen immer stärker durch die Politik der Europäischen Union beeinflusst werden und die Gewerkschaften diesen Prozess nicht ausreichend mitgestalten. Das Forum will in der Gesellschaft eine breit angelegte Diskussion über die Entwicklung Europas und die Politik der EU entfachen, um eine politische Alternative zur vorherrschenden neoliberalen Doktrin zu entwickeln. Damit soll auch dazu beigetragen werden, dass die europäischen Gewerkschaften zu einer starken, die institutionellen Hindernisse und nationalen Schranken überwindenden Bewegung werden. Die Mitglieder des Forums sind überzeugt, dass eine starke, unabhängige Gewerkschaftsbewegung zur Schaffung eines sozialen Europas unerlässlich ist. Wir setzen uns für einen Prozess der sozialen Entwicklung in Europa ein, bei dem die Beschäftigten und ihre Gewerkschaften die Protagonisten sind – in der Überzeugung, dass die Gewerkschaften in erster Linie eine Bewegung sein müssen und nicht durch institutionelle Schranken behindert werden dürfen.

Mit den vorliegenden Thesen soll ein Beitrag zur gesellschaftlichen und politischen Debatte geleistet werden. Daher appellieren wir an alle, die an der Entwicklung und der Politik der Gewerkschaften interessiert sind, sich mit Beiträgen zu beteiligen und/oder Stellungnahmen abzugeben.

 

Zurück