20. Februar 2011 PowerPoint-Präsentation

Krise ohne Konflikt?

Eine "Jahrhundertkrise", die keine Spuren bei den Beschäftigten hinterlässt? Nicht nur eine Krise ohne Konflikt, sondern auch eine ohne Krisenbewusstsein? Und dort, wo sich Negativfolgen zeigen, nur "Desorientierung" und "Fatalismus"?

Eine Studie des Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung München und WISSENTransfer – basierend auf qualitativen Befragungen und Gruppendiskussionen mit Vertrauensleuten und Betriebsräten – räumt mit Vorurteilen auf und zeichnet Konturen des Krisenbewusstseins nach. Die Studie, die im März 2011 unter dem Titel Krise ohne Konflikt als Buch im VSA: Verlag Hamburg erschien, wurde am 11. Februar bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung in einer PowerPoint-Präsentation vorgestellt.

Zurück